21

Adele Laurie Blue Adkins mag der aufreizende Glamour einer Lady GaGa fehlen oder die Skandalträchtigkeit einer Amy Winehouse, dafür verfügt die 22-Jährige Sängerin und Songwriterin aus London über eine Stimme, welche nun schon zum zweiten mal die gesamte Konkurrenz in die Schranken verweist. Bereits ihr vor drei Jahren erschienenes Debütalbum 19 beeindruckte auf der ganzen Linie. Auf 21, entstanden unter der Regie von Rick Rubin (Johnny Cash, Red Hot Chili Peppers) und Paul Epworth (Plan B, Bloc Party), hat sie sich noch einmal in allen Belangen deutlich verbessert und liefert eine der Platten des Jahres 2011 ab. Bereits Rolling In The Deep, die erste Singleauskopplung, mit der sie das Album eröffnet, erweist sich als absolut unwiderstehlicher Hit. Und in der gleichen Preisklasse geht es mit Songs wie “Turning Tables” und “Rumour Has It”, einer phantastischen, mit Soul- und Gospel-Elementen und einem mächtigen Background-Chor veredelten Uptempo-Nummer, weiter. Adele hat sich vom großen Erfolg ihres ersten Albums nicht im geringsten unter Druck setzen lassen und sich zur Fertigstellung von 21 soviel Zeit wie nötig genommen. Herausgekommen ist dabei eine Platte, auf der sie die Welt aus einer veränderten, deutlich differenzierteren Perspektive heraus betrachtet. Dieser persönliche Reifeprozess hinterlässt vor allem in Songs wie “Set Fire To The Rain” oder der herzerweichenden Ballade “Someone Like You”, mit der sie das Album beschließt, seine unüberhörbaren Spuren. Adele setzt, wie schon beim Debüt, auf 21 nicht auf laute Effekte sondern ganz auf die beeindruckende Kraft ihrer Stimme. –Franz Stengel

This entry was posted in Media Markt Online. Bookmark the permalink.

3 Responses to 21

  1. D. Porschen "dopo3" says:

    140 von 160 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:

    Sensationelles zweites Album einer Ausnahmekünstlerin, 21. Januar 2011

    Von D. Porschen “dopo3” (Erftstadt) – Alle meine Rezensionen ansehen
      

      

    Rezension bezieht sich auf: 21 (Audio CD)

    Adele hat die Musikwelt vor zwei Jahren mit ihrem Debüt “19” absolut begeistert und bekam völlig verdient den Grammy für die beste Newcomerin. Nun veröffentlicht das Talent ihre zweite Platte und kann erneut überzeugen. Denn auf “21” wird Abwechslung noch weit aus größer geschrieben als auf dem Vorgänger. Neben angenehm offensiven Nummern wie die überragende Single “Rolling in the Deep” oder das leicht Rock’n’Roll angehauchte “Rumor has it”, spielt Adele ihr unglaubliches Stimmpotenzial besonders bei den ruhigen Nummern aus. Diese kommen meist sehr reduziert instrumentalisiert aus, sodass die Emotionen ganz pur und authentisch das Ohr schmeicheln. Da gibt es zum einen die etwas poppigere Klavierballade “Take it all” oder zum anderen auch “On and only”, die beide verhältnismäßig zart daher kommen. Das absolute Highlight steht aber am Ende der Scheibe (der “regulären” Version von “21”): Der Titel “Someone like you” ist zugleich unglaublich schön, dramatisch und emotional, dass man sich vor dieser Leistung einfach nur verbeugen möchte. Stimmlich packt sie alle Künstlerinnen, die in den letzten 5 Jahren das Showbiz für sich entdeckt haben, in die Tasche. Die etwas schnelleren Nummern stehen ihr zwar auch wirklich gut, aber Adele zeigt ihr Potenzial in den ruhigen, reduzierten Passagen des Albums ohne dabei einen Song in Kitsch oder Pathos zu ertränken. Alles ist echt, jede Emotion wirkt authentisch. Das erste musikalische Highlight des Jahres 2011 ist somit endlich erschienen. Von dieser Frau werden wir in den kommenden Jahren noch viel hören und man darf nur hoffen, dass sie ihre natürliche und bodenständige Art Musik zu machen und sich in der Öffentlichkeit zu präsentieren noch lange beibehält.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? 

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link Kommentar (1)

  2. adiamo "adiamo" says:

    41 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:

    Ein zeitloses und überzeugendes Album!, 4. April 2011

    Von adiamo “adiamo” (NRW) – Alle meine Rezensionen ansehen
      

    Rezension bezieht sich auf: 21 (Audio CD)

    Oftmals ergeben sich außergewöhnliche musikalische Begegnungen. So war es auch bei meiner Begegnung mit der Musik von Adele. Das Adele zurzeit einer angesagtesten Sängerinnen ist, steht, wenn man sich die aktuellen Charts ansieht, ganz klar außer Frage. Aber dennoch hat die 22 jährige Interpretin bislang meine Aufmerksamkeit nicht auf sich ziehen können. Selbst ihr Erfolgstitel “Rolling In To Deep” den ich fast täglich mehrmals im Radio hörte, konnte meine Begeisterung nicht wecken. Im Gegenteil, teilweise kam mir der Song so monoton vor, dass ich am liebsten die Next-Taste gedrückt hätte, wenn es eine gegeben hätte. Anders erging es mir jedoch, als ich Adele’s Single Veröffentlichung “Set Fire To The Rain” erstmals hörte. Es handelt sich hier um eine powerbeladene Soulballade die durch Adele’s unverkennbarer und ausdruckstarken Stimme so echt und emotional erscheint, dass es mir kalt und heiß über den Rücken lief. Da man sich in der heutigen Zeit nicht “nur” mit einer Singleveröffentlichung eines Interpreten zufrieden gibt, legte ich mir Adele’s Top-Ten Album “21” zu und war bereits nach kurzem Reinhören positiv überrascht. Der Longplayer beginnt mit dem bereits erwähnten Top-Hit “Rolling In To Deep”. Der Song ist eine dunkle und bluesige Soulnummer, die mich jedoch bisher nicht begeistern konnte. Gefolgt wird der Opener von “Rumour Has It” ein etwas peppiges und auch tanzbares Lied. Bei der darauffolgenden Ballade “Turning Tables” singt Adele von Liebesschmerz und “Don’t You Remember” läd zum Träumen ein. Als fünfter Track folgt nun mein absoluter Favorit “Set Fire To The Rain”. Das leichte “He Won’t Go” beruhigt die vorangegangene Dramatik wieder und lässt sogar im Rhythmus mitwippen. Wie schlimm es ist in einer Partnerschaft verlassen zu werden und das Gefühl bekommt, mehr investiert zu haben als das Gegenüber, berichtet der Song “Take It All”. Bei “I’ll Be Waiting” wird es eingängig und prägt sich direkt ins Ohr ein. Etwas “old-school”-mäßig wird es dann mit dem souligen “One And Only”. “Lovesong” ist eine Coverversion. Das Stück wurde im Original von “The Cure” gesungen und man muss gestehen, dass Adele hier eine hörbares Remake gelungen ist. Das Album schließt das intensive “Someone Like You” ab, welches durchaus charttauglich erscheint. Hervorzuheben ist, dass der Longplayer mit keinem elektronischen Einfluss umgesetzt wurde, sondern hörbar mit “echten” Instrumenten eingespielt wurde. Adele hat mit “21” ein im Soulstil der 60er-Jahre zeitloses und überzeugendes Album vorgelegt, was mich überraschender Weise absolut überzeugt hat.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? 

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link Kommentar (1)

  3. Karoletti says:

    53 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:

    Zwei Jahre älter und besser…, 13. Februar 2011

    Von KarolettiAlle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: 21 (Audio CD)

    Genau das, was 19 fehlte, das ich ja trotzdem mit vier Sternen bewertet habe, hat sie bei 21 besser gemacht. Die Stimme ist gereift (Wahnsinn: “If It Hadn’t Been For Love”), die totale Abgebrühtheit ist einer reifen Emotionalität gewichen (“Turning tables”, “One and only”, “Someone like you”), es herrscht musikalisch-instrumentale Kraft ohne den Blick für eingängige Melodien zu verlieren (“Set The Fire To The Rain”, “Rolling In The Deep”). Für mich der erste richtige Lichtblick eines noch jungen musikalischen Jahres 2011. Wer sowas als Kaufhausmusik abtut, soll mir mal die Adresse dieses Kaufhauses sagen. Da gehe ich bestimmt gerne einkaufen… ;-) Anspieltipps: ”Someone Like You” ”If It Hadn’t Been For Love” ”Set Fire To The Rain”

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? 

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link Kommentare (3)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s