Intenso Mediacreator Digitaler Bilderrahmen 25,4 cm (10 Zoll) Display, SD Kartenslot, Video-Function, Fernbedienung) schwarz

  • hochauflösende Bildauflösung 1024×768 pixel, Kontrast 500:1, unterstützte Bild-, Musik- und Videodateien: JPEG, JPG, MP3, WMA, MPEG-1, MPEG- und MPEG-4
  • 10 Zoll LCD-TFT Farbdisplay im 4:3 oder 16:9 Format, integriertes Kartenlesegerät für SD-Karen/SDHC-Karten/MM-Karten/MemoryStick sowie für USB-Sticks
  • MP3 Videoplayer, Uhr, Kalender, Timer, integrierte Lautsprecher, Vollbildfunktion, Diashow, Miniaturansicht, Zoomfunktion, Einstellung von Kontrast und Diashow
  • inkl. Fernbedienung (inkl. Batterie), Standfuß, Netzgerät, mehrsprachige Bedienungsanleitung

DIGITAL PHOTO FRAME MEDIACREATOR – Digitaler Foto-Rahmen

This entry was posted in Media Markt Online and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

3 Responses to Intenso Mediacreator Digitaler Bilderrahmen 25,4 cm (10 Zoll) Display, SD Kartenslot, Video-Function, Fernbedienung) schwarz

  1. Der Vernünftige says:

    92 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:

    Teils, teils, 13. Oktober 2010

    Von Der VernünftigeAlle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Intenso Mediacreator Digitaler Bilderrahmen 25,4 cm (10 Zoll) Display, SD Kartenslot, Video-Function, Fernbedienung) schwarz (Elektronik)

    Im Großen und Ganzen kann man das Produkt als gut und gelungen bezeichnen. Die Bildwiedergabe ist brillant und – bei entsprechender Kontrast-Einstellung – auch bei Tageslicht gut. Die Tonwiedergabe ist für die Größe ganz passabel, natürlich keine HiFi-Qualität. Die Bedienung ist recht übersichtlich aufgebaut und dank Tasten auf der Rückseite prinzipiell auch ohne die enthaltene Fernbedienung möglich. Die Bedienanleitung ist wie so oft nicht so richtig informativ und geht kaum über das hinaus, was man intuitiv auch ohne sie herausfinden würde. Den fehlenden internen Speicher empfinde ich nicht als Mangel, denn SD-Karten habe ich genug und ich trage lieber eine SD-Karte zum Rechner als den kompletten Rahmen. Die eigentlichen Mängel liegen in der Software. So ist die Zufallswiedergabe immer in der gleichen Reihenfolge, so dass man nach einigen Tagen weiß, welches Bild zu welcher Zeit kommt. Es gibt auch keine einfache Methode, diese Reihenfolge zu ändern. Sollte das wirklich so kompliziert sein, z.B. den Timer in die Zufallszahlenermittlung einzubeziehen ?! Bei der mit Musik untermalten Diashow bleibt der Wechsel der Bilder nach einiger Zeit hängen, d.h. die Musik spielt ohne Bildwechsel weiter. Bei der Musik ist übrigens keine Zufallswiedergabe möglich. Den Rahmen kann man mit einem einschraubbaren Stab als Stütze auf einer ebenen Fläche aufstellen, ein Anhängen an die Wand ist nicht vorgesehen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? 

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link Kommentare (4)

  2. Sodastra says:

    42 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:

    Quo vadis Intenso?, 9. April 2011

    Von Sodastra (Wolfsburg) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Intenso Mediacreator Digitaler Bilderrahmen 25,4 cm (10 Zoll) Display, SD Kartenslot, Video-Function, Fernbedienung) schwarz (Elektronik)

    Vorab: Wer mit dem Kauf dieses Bilderrahmens liebäugelt, dem sei anempfohlen, sich möglichst alle Rezensionen dazu durchzulesen. Die durchaus kritischen Streitpunkte an diesem Produkt ergeben sich nämlich mitnichten aus der Produktdokumentation oder technischen Beschreibung. Weiterhin sei auch noch darauf hingewiesen, dass es von Intenso noch einen ähnlichen Rahmen namens Mediadesigner gibt, der bis auf den Acrylrahmen und 2 GB internem Speicher mit diesem Produkt identisch ist und damit auch die gleichen Probleme teilt. Technik Die technischen Daten lesen sich zunächst vorteilhaft: Ein 10″-Bilderrahmen mit einer Auflösung von 1024×768 Pixeln, USB samt Datenslots als Bildquelle sorgt mit diversen Einstellmöglichkeiten für gute Bilder. Dazu gesellen sich Zoom- und Drehfunktionen sowie die Möglichkeit, neben Bildern auch noch MP3s und Videos abspielen zu können. Als Krönung lässt sich der Rahmen auch als Wecker oder Kalender verwenden und das für einen Preis von unter 100 Euro. Was kann da schon schief gehen? Eine ganze Menge, lautet das Resümeé. Die Crux mit der Software Weiss die Software schon optisch kaum zu überzeugen, ergeben sich funktional deutliche Schwächen. So ist völlig offen, nach welchen Parametern die Bilder sortiert werden, eine alphanumerische ist es in jedem Fall nicht. Dateien und Verzeichnisse werden munter durcheinander geworfen, am Wahrscheinlichsten ist eine Sortierung nach Erstellungsdatum, aber selbst diese Theorie ist nicht durchgängig haltbar. Bilderserien adäquat in einer Diashow darzustellen, wird so quasi unmöglich. Sind die Bilder größer oder kleiner als das Standardformat (1024×768), kann die Software die Bilder entsprechend skalieren. Das dauert aber erstens unverhältnismäßig lange, zweitens kommt es sodann zu einem von zwei zufälligen Effekten: Im einfachsten Fall baut die Software das Bild zeilenweise auf, im ärgerlichsten wird die Diashow in den Pausemodus geschaltet und das Bild wird im Hintergrund aufgebaut. Wer nun den Pausemodus verlässt oder ein Bild weiterschaltet, überspringt damit das aktuelle Bild. Dies ist umso ärgerlicher, als dass derlei im Rahmen eines Bilderverzeichnisses recht häufig passiert. Dazu kommen noch einige halbherzig realisierte Funktionen. So ist die Videofunktion nur für einige ausgewählte Formate in 640×480 nutzbar. Die Weckfunktion kennt zwar 4 Weckzeiten, hat aber nur 4 Weckmelodien sehr schlechter Qualität im Angebot. Diese werden mit extrem hoher Frequenz wiederholt, was nebst erhöhter Infarktgefahr und Hörschäden zu einer obsoleten Schlummerfunktion führt. Unglücklich ist auch die Helligkeitsabstrahlung des Rahmens, derentwegen der eine oder andere den Rahmen von sich wegdrehen wird. Positiv ist jedoch, dass für den Rahmen ein zeitgesteuertes An- und Ausschalten einerseits festgelegt und das Verhalten bei Autostart insoweit modifiziert werden kann, dass ein MP3 abgespielt wird. Fazit Als Mittel zur Bildwiedergabe ist der Rahmen trotz aller Kritik durchaus geeignet, sofern man auf Bilderserien keinen Wert legt und alle Bilder schon im Vorfeld auf 1024×768 skaliert. Auch die Musikwiedergabe weiss zu gefallen und taugt für ihren Hauptzweck als Hintergrundmusik. Alle anderen Funktionen kann man jedoch getrost vergessen. Wem das zu wenig ist, der kann natürlich noch einen Fünfziger drauflegen für einen der besseren Bilderrahmen. Oder natürlich noch einen Fünfziger für ein Netbook gleicher Bildschirmgröße. Womit zumindest eingedenk dieses Produktes das eigentliche Dilemma benannt wäre: Die Frage danach nämlich, wohin die Reise eines digitalen Bilderrahmens gehen soll.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? 

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link Kommentar (1)

  3. Nataraja says:

    11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:

    Super Bilderrahmen mit Softwaremängeln, 7. Oktober 2011

    Von NatarajaAlle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Intenso Mediacreator Digitaler Bilderrahmen 25,4 cm (10 Zoll) Display, SD Kartenslot, Video-Function, Fernbedienung) schwarz (Elektronik)

    Ich kann seit 3 Tagen diesen Bilderrahmen mein eigen nennen. Vorab war ich etwas skeptisch von der Funktionstüchtigkeit, nachdem ich so manch negative Rezension gelesen habe. Nun zu meinen Erfahrungen: (Vorab, bei mir erscheint im Setup der Softwarestand 1.1.9) Der Rahmen hat eine Super Bildqualität und sieht optisch gut aus.Ich habe keine Problem mit der Bildwiedergabe, egal wie gross das Bild ist. Meine Kamera macht Bilder mit 2592×1944 Pixel. Schneller Bildwechsel ohne Verzögerung und Super Bildqualität. Bildwechseleffekte laufen auch gut.Die Bilder werden in der alphabetischen Reihenfolge nacheinander angezeigt, wenn die Zufallswiderholung ausgeschaltet ist.Jetzt zu den Softwaretücken: Bei der Zufallswiederholung der Bilder war immer die gleiche Reihenfolge zu beobachten. Das war dann auch der Grund, warum ich mich per E-Mail an den Intenso Kundendienst gewendet habe. Gut beim Kundendienst: Hat sich schon nach zwei Stunden mit einem Tipp zurückgemeldet. Negative dabei: Tipp hat nicht funktioniert. Nach nochmaligen nachhaken wurde ich dann kurz abgefertigt mit der Aussage: “Die Bilder werden in einer anderen festen Reihenfolge abgespielt.” Das hat mich dann schon etwas geärgert.In der Zwischenzeit habe ich aber doch einen Weg herausgefunden, wie die Zufallswiedergabe wirklich funktioniert: Hier kurz die Vorgehensweise. Gerät einschalten —> Menu –> USB –> Foto –> dort das erste Bild anwählen und dann mit Taste 16 “Start der Diashow mit Hintergrundmusik” anwählen. Und siehe da, die Bilder kommen wirklich in Vollbilddarstellung immer in einer anderen Reihenfolge.Allerdings ist es mir auch passiert, wenn ich dann wirklich Musik laufen lasse, das der Bildwechsel irgendwann stoppt. Da ich die Bilder aber ohne Musik laufen lasse, ist das für mich kein Problem.Das nicht alle Bilder in der Zufallswiedergabe angezeigt werden, kann ich bisher nicht bestätigen.(In Kalenderdarstellung oder Uhrzeitdarstellung funktioniert die zufällige Bildreienfolge von Anfang an.)Die Videofunktion habe ich einmal mit einem MP4-File mit hoher Auflösung versucht. Wurde aber nicht abgespielt. Da ich diese Funktion nicht benötige habe ich es nicht weiter verfolgt.Fazit: Klasser Bilderrahmen mit guter Bildqualität. Die Funktionen die für mich wichtig sind funktionieren. Für diesen Preis, die Bildqualität und die Bildgrösse sehe ich über die Softwaremängel hinweg und gebe trotzdem 5 Punkte. Würde Ihn wieder kaufen!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? 

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link Kommentar (1)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s